• Anmelden
+49 (0) 5725 - 701188

Schloss Ippenburg

Bad Essen, Niedersachsen
  • Ippenburger Herbstfestival
  • Ippenburger Sommerfestival
  • Schloss Ippenburg Küchengarten
  • Ippenburger Frühlingsfestival
  • Schloss Ippenburg - Sehnsucht nach Pawlowsk

„Die Ippenburg“ – Trutzburg im Mittelalter, eleganter Landsitz in der Zeit des Barock, romantische Phantasie und zugleich Statussymbol im 19. Jahrhundert, bedeutet im  21. Jahrhundert  Anachronismus pur! Wer hier lebt, muss diesen Ort lieben oder unter ihm leiden, muss diesen Sümpfen blühende Gärten abtrotzen, den grauen Nebeln Farbe und Licht entgegensetzen und einen „unbesiegbaren Sommer“ schaffen, der auch noch „in den Tiefen des Winters spürbar bleibt“. (A.Camus)

Wir, die 21., 22. und 23. Generation der Bussche-Familie, lieben diesen Ort und arbeiten gemeinsam daran, dass er viele Blüten treibt, wächst und gedeiht! Im Sommer leben wir, sowie die Ippenburg-Crew und Thomas Bühner, der Drei-Sternekoch vom La Vie in Osnabrück, aus unserem Küchengarten, der mit 5.000 qm der größte Deutschlands ist. Mit den Gartenfestivals, öffnen wir Schloss Ippenburg viermal im Jahr für Besucher.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Familie von dem Bussche

Bei uns auf Schloss Ippenburg erleben Sie:

Ippenburger Frühlingsfestival

Ippenburger Frühlingsfestival

Das große Frühlingsfest, vom 29.April bis zum 1.Mai, feiert den Frühling mit der Tulpenschau, die die renommierte Gartendesignerin Jacqueline van der Kloet aus den Niederlanden rund um das Schloss und im Küchengarten geplant hat.

„Hochzeitslust – Ganz in Weiß“ eine Ausstellung in der Remise von und mit Gudrun Gosmann, Nürgül Bülbül und vielen attraktiven Ausstellern rund um das Thema “HOCHZEIT“ – passend zum Wonnemonat Mai!

Neues aus dem Mundraubgarten – Markus Kobelt, Obstzüchter aus der Schweiz, Schöpfer der „17 Paradiese“ des Mundraubgartens, wird mit seiner Crew vor den Augen der Besucher die 16 neuen Obstspaliere im Küchengarten bepflanzen und dabei viele Fragen beantworten …

100 Aussteller mit Pflanzen und allem, was das Leben schöner macht, rund um das

Schloss, im Küchengarten und im Ippenburger Schlosspark!

Zum Frühlingsfestival werden wieder 100 Kürbispflanzen verlost! Die 5. Ippenburger Kürbismeisterschaft findet im September 2016 an dem Blumenzwiebelwochenende statt , einem Herbstfestival `en miniature`.

Nutzen Sie die Gelegenheit, die Gärten von Schloß Ippenburg sind privat und nur zu den Festival-Terminen geöffnet.

Öffnungszeiten: 29. April – 1. Mai täglich 11 – 18 Uhr  Eintritt: Erwachsene 12 Euro

Die Ippenburger Gärten sind privat und nur zu den Festivalterminen geöffnet!

Ippenburger Sommerfestival

Ippenburger Sommerfestival

Das diesjährige Sommerfestival vom 17. bis 19. Juni wird der Höhepunkt der Ippenburger Festivals – Aller Festivals? Wer weiß! Schließlich handelt es sich bei dem Motto „Ein Stück vom Glück! Datschenparadies und Laubenlust“ um das Lieblingsthema der Veranstalterin, die in diesem Jahr zum Zwanzigsten Mal Gartenliebhaber und passionierte Gärtner aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland nach Ippenburg einlädt.

In diesem Jahr geht es um die uralte Sehnsucht nach dem „ Häuschen mit Garten, nur klein, aber mein. Was brauch ich denn mehr, um zufrieden zu sein?“ Oder wie der Räuber Funzel in der alten Verfilmung des „Wirtshaus im Spessart“ singt: „Ach das könnte schön sein, als friedlicher Bürger, sein ehrbares Leben Zuhaus` zu beschließen — Ach das könnte schön sein, ein Häuschen mit Garten in dem ich und Frauchen unsere Rosen begießen… „

Um diese Sehnsucht geht es. Es ist ein „Thema con Variazione“ und ein Füllhorn an Ideen! Datschen, Hütten, Lauben oder Mökki , Hytte oder Stuga ! Kleingärten, Schrebergärten, Allotments, jardins ouvrier, jardini communitari .. Im Heckenlabyrinth lassen die Ippenburger Künstler Silvan Luth und Johann Lein ihrer Fantasie freien Lauf. Es wird viele, kleine Gärten mit unterschiedlichsten Lauben und Hütten geben, Lebensentwürfe und Utopien, die mit viel Humor und Liebe zum Detail angelegt sind“, verrät Viktoria von dem Bussche.

Und was wäre Ippenburg ohne seine Aussteller! Sie geben ihr Bestes! Über 150 werden es sein.Pflanzen, Dekoration und Zubehör, aber auch Kunst, Schmuck und Mode haben sie im Angebot!

Das Rosarium 2000+ steht in voller Pracht , der „Lubera-Mundraubgarten“ zeigt sich verführerisch und in Deutschlands größtem Küchengarten werden Erbsen, Bohnen, Kartoffeln und Kräuter geerntet.

Nach soviel „Augenlust“ verlangt es den Besucher dann mit Recht nach „Gaumenfreuden“ ! Beim 3. Ippenburger Genussforum mit „Grill & Chill- Show“ auf der Reitwiese und Genussmeile Im Alten Obstgarten kommen Liebhaber der Grill- und Kochkunst auf Ihre Kosten. Zahlreiche gastronomische Stände sorgen mit den Klassikern „Bratwurst, Torte, Eis“ aber auch mit vielen kreativen kulinarischen Angeboten für einen vergnüglichen Tag auf dem Lande!

17.-19. Juni 2015, tägl. 11:00 – 18:00 Uhr
Eintritt: Erwachsene 15 €, Kinder und Jugendliche frei

Die Ippenburger Gärten sind privat und nur zu den Festivalterminen geöffnet!

Sommerlust im Küchengarten

 Am 6. und 7. August, lädt Schloß Ippenburg unter dem Motto „Sommerlust im Küchengarten“ zu einem kleinen, aber feinen Sommerfest in den Küchengarten! Sommerblumen, Obst und Gemüse stehen im Mittelpunkt, wenige, handverlesene Aussteller, Vorträge, Kochshows.

6. und 7. August „Sommerlust im Küchengarten“

Öffnungszeiten: 11 bis 18 Uhr Eintritt 6 €

Die Ippenburger Gärten sind privat und nur zu den Festivalzeiten geöffnet!

06_schloss_ippenburg_pflanzen_gartenfestival_800

 

Herbstlicher Ausklang im Küchengarten

 11_schloss_ippenburg_kuechengarten_uebersicht_800Den Abschluß der Gartensaison 2016 bildet das „Blumenzwiebelwochenende“ beim Ippenburger Herbstfestival en miniature im Küchengarten am 24. und 25. September, an dem auch die 5. Ippenburger Kürbismeisterschaft stattfindet! 

24. und 25. September: Herbstlicher Ausklang im Ippenburger Küchengarten

Öffnungszeiten: 11 bis 18 Uhr, Eintritt 6 €

Die Ippenburger Gärten sind privat und nur zu den Festivalzeiten geöffnet!

 

Historie von Schloss Ippenburg

Zukunft hat Herkunft – Tradition als Herausforderung und Leidenschaft

Unsere Vorfahren zogen 1345 in die Ippenburger Sümpfe um dort ihren Familienstammsitz zu gründen. Seit dem 12. Jahrhundert hatten sie es durch kluge Heiratspolitik, gesellschaftliches Networking und einen ausgeprägten Sinn für alle machtpolitischen Zusammenhänge zu Ansehen und Vermögen gebracht. Dass diese Festung in den Sümpfen allerdings bis ins 21.Jahrhundert überdauerte, hat mit viel Glück, Leidenschaft und einer ganz besonderen Magie dieses Ortes zu tun.

Das heutige Schloss ist bereits der dritte Bau in der über 600 jährigen Familiengeschichte. Dieser verträumte Ort „in the middle of nowhere“ stellte für jede Generation eine Herausforderung dar, forderte Engagement, Leidenschaft und Hingabe.

„Die Ippenburg“ – Trutzburg im Mittelalter, eleganter Landsitz in der Zeit des Barock, romantische Phantasie und zugleich Statussymbol im 19. Jahrhundert, bedeutet im 21. Jahrhundert Anachronismus pur! Wer hier lebt, muss diesen Ort lieben oder unter ihm leiden, muss diesen Sümpfen blühende Gärten abtrotzen, den grauen Nebeln Farbe und Licht entgegensetzen und einen „unbesiegbaren Sommer“ schaffen, der auch noch „in den Tiefen des Winters spürbar bleibt“. (A. Camus)

Wir, die 21., 22. und 23. Generation der Bussche-Familie, lieben diesen Ort und arbeiten gemeinsam daran, dass er viele Blüten treibt, wächst und gedeiht! Im Sommer leben wir, sowie die Ippenburg-Crew und Thomas Bühner, der Drei-Sternekoch vom La Vie in Osnabrück, aus unserem Küchengarten, der mit 5.000 qm der größte Deutschlands ist.

Mit den Gartenfestivals öffnen wir Schloss Ippenburg dreimal im Jahr für Besucher. Schloss Ippenburg ist das Original der deutschen Gartenfestivals, fest etabliert in der Region und zugleich international bekannt und besucht. Küchengarten, Rosarium und die Schaugärten internationaler Designer sind die Hauptattraktionen und das Alleinstellungsmerkmal von Schloss Ippenburg. Die Festivals sind bekannt für herausragende Qualität, die Vielfalt der Aussteller und die kreative, familiäre und zugleich professionelle Organisation.

Bildergalerie

Summary
Schloss Ippenburg
Article Name
Schloss Ippenburg
Description
Schloss Ippenburg ist das Original der deutschen Gartenfestivals, fest etabliert in der Region und zugleich international bekannt und besucht. Küchengarten, Rosarium und die Schaugärten internationaler Designer sind die Hauptattraktionen und das Alleinstellungsmerkmal von Schloss Ippenburg.
Author
Eigentümer Schloss Ippenburg

Informationen

Anwesen Schloss Ippenburg
Besitzer Viktor Freiherr von dem Bussche, Deborah Freifrau von dem Bussche
Telefon +49 (0)5472 9776336 (Festivalorganisation)
E-Mail v.bussche@ippenburg.de

Adresse

Schlossstr. 1
49152 Bad Essen

Calendar

<< Mrz 2017 >>
MDMDFSS
27 28 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2


Lage und Anfahrt

Schön, dass Sie hier sind.

Bleiben Sie mit uns in Kontakt über unseren Newsletter. Kostenlos und unverbindlich.

Ihre E-Mail-Adresse:
Ihr Name:
x